Deutschlands dienstälteste ­E-Sportler kommen aus Braunschweig.
DH Sven NEU art
Ob „Fartnight“, „Fiefer“ oder „GTA Sankt Andreasberg“ – Computergames erfreuen sich bei Twens und Teens seit Jahrzehnten größter Beliebtheit. Der Wettkampf zwischen den Telespielern hat sich mittlerweile sogar zu einer gesellschaftlich anerkannten Sportart entwickelt. Im sogenannten E-Sport treten die Teilnehmer an Konsole und PC via World Wide Web gegeneinander an, die Turniere werden von abertausenden Zuschauern verfolgt. Was die wenigsten wissen: Der gigantische Erfolg des E-Sport hierzulande ist untrennbar mit der Löwenstadt verknüpft. Schon in den fünfziger Jahren wurde hier Deutschlands erster Verein für E-Sportler gegründet. Der Stromsport-Athleten Braunschweig 1953 e. V. ebnete so schon im 20. Jahrhundert den Weg für heutige Ikonen der Disziplin wie Jörg Schusterprengel oder Ralf Murogge. Aktiv ist man hier noch immer, im internationalen Vergleich spielt der Club allerdings schon lange keine Rolle mehr. Dem hochtechnisierten Eventcharakter heutiger Wettkämpfe ihres Sports können die Braunschweiger Telepuristen aber ohnehin wenig abgewinnen. Die Athleten des SABS e. V. sind traditionsbewusst, fröhnen ohne Erfolgsdruck ihrer Leidenschaft und setzen dabei auf Altbewährtes. Hightech-Tools wie Xboy und Gamebox sucht man hier vergeblich. Das bevorzugte Wettkampfgerät von Daddelwart Gerd Strabolte und seinen Stromschützen ist der gute alte Thermomix II, kombiniert mit einer 87er Grundig Supercolor.

Text & Grafik Sven Gebauer

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de