Zu Besuch bei den Braunschweiger Broomicorns

Quidditch – ein Sport, der nicht nur für Potter-Liebhaber geeignet ist, sondern hartes Training fordert. Die Braunschweiger Mannschaft ist inzwischen Vollmitglied im Deutschen Quidditchbund und spielte erfolgreich bei den Quidditch-Winterspielen in München.

SP Broomicorns c Tim Schulze 04

Als unser Fotograf und ich beim Training der Braunschweiger Quidditch-Mannschaft auf dem Sportplatz am Bienroder Weg ankommen, ist es dunkel, kalt und sehr windig. Irgendwo flitzt ein schwarzer Hund über das Feld. Die Mannschaft, die erst im April 2016 gegründet wurde, trifft sich dennoch zum Training, gerade sind sie in der Aufwärmphase und laufen sich ein. Psychologiestudentin Madita ist verletzt und kann deswegen nicht mittrainieren, sie begrüßt uns und erklärt schon mal die Regeln. Das Ganze funktioniert wie eine Mischung aus Handball, Völkerball und Rugby. Bälle müssen durch Ringe geworfen, Gegner getroffen und zum Schluss der Schnatz gefangen werden. Ich möchte wissen, ob alle Mitglieder des Teams Harry-Potter-Fans sind, denn dieser etwas ungewöhnliche Sport entstammt den Romanen von J.K. Rowling. „Die Gründungsmitglieder sind schon Harry-Potter-Fans“, erklärt Madita. „Es soll aber davon abgesehen als seriöse Sportart wahrgenommen werden. Quidditch ist also nicht nur etwas für Zauber-Fans, sondern auch für Sportbegeisterte.“ Was man für diese Sportart braucht, sind Kondition und Ballgefühl, auch fürs Tacklen sollte man nicht zu zimperlich sein.

Ich erkundige mich, wie die Leute reagieren, die die Spieler mit Besenstielen zwischen den Beinen herumlaufen sehen. „Erst mal gucken sie ein bisschen komisch. Fragen sich, was wir da machen. Unser erstes Training fand noch im Park statt und wir haben den Leuten erklärt, dass wir Quidditch spielen. Dann hieß es: „Das haben wir uns schon gedacht, meine Tochter ist Harry-Potter-Fan“. Auf jeden Fall sind viele sehr interessiert und neugierig“, lacht Madita, die sich selbst auf den Positionen des Hüters oder des Jägers am wohlsten fühlt. Dass die Mannschaft mit ihrem Logo dem aktuellen Einhorn-Trend folgt, ist unbeabsichtigt. Madita erklärt: „Eigentlich stand der Name bevor es das Team gab. Wir haben während eines Spieleabends überlegt, was coole Quidditchnamen für eine Braunschweiger Mannschaft wären. Wir hatten dann eine Liste von 25–30 Namen, unter anderem „Braunschweiger Basilisken“ – es gibt aber schon die Bielefelder Basilisken. David hat währenddessen auf seinem Tablet schon mal ein Einhorn mit einer bunten Mähne und einen Löwen gemalt. Der Löwe hätte natürlich auch gut zu Braunschweig gepasst. Weil wir so viele schöne Namen hatten, fehlte dann eigentlich nur noch ein Team. Den Namen haben wir erst nach ein paar Monaten festgelegt – aber so sind die Broomicorns entstanden.“

SP Broomicorns c Tim Schulze 01
In Zukunft wollen die Broomicorns an vielen Turnieren teilnehmen und andere Mannschaften treffen. Am 14. und 15. Januar war das Team bei den Quidditch-Winterspielen in München: „Das war super. Wir haben unerwarteterweise Platz zwölf von 18 belegt und sind komplett begeistert von unserer Teamleistung. Das Turnier hat uns jede Menge Spaß bereitet, trotz teils starkem Schneefall und kalten Temperaturen. Von Spiel zu Spiel haben sich Taktik und Zusammenarbeit im Team immer mehr verbessert. Dazu haben wir unser Ziel, kein Spiel zu Null zu verlieren, erreicht und sogar mit zwei gewonnenen Spielen übertroffen.“ Quidditch ist ein Sport, der auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit braucht. Bei einer flashmobartigen Demonstration des Sports auf dem Schlossplatz konnte den Broomicorns das schon gelingen. Neulinge sind jederzeit gerne gesehen und können einfach beim Training vorbeikommen oder sich per Mail melden. Während ich noch mit Madita spreche, kommt unser Fotograf auf uns zu. Es ist so kalt, dass er seine Hände nicht mehr bewegen kann. Wir machen uns wieder auf den Rückweg, denken an warmes Butterbier und fliegende Besen.
SP Broomicorns c Tim Schulze 03

Text: Katharina Holzberger
Fotos: Tim Schulze

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de