SP SUBWAY 1804 Specil Feine Sahne Art
Das Festival Survival ABC

Kein Komfort, fettige Haare, Dreck und warmes Bier
SP Fotolia 110174715 Subscription XXLluckybusiness Fotolia.com Art
Wie sehnsüchtig erwarteten Bands sind es wert, all das in Kauf zu nehmen. Es ist unfassbar, wie viel gute Musik für derart wenig Geld auf Festivals geboten wird. Ständiger Sonnenschein und angenehme Temperaturen sind jedoch utopisch, entweder es ist bullenheiß oder es regnet − und Schwups wird das Zelt von innen feucht. Am gemütlichsten ist es, wenn durch die löchrige Luftmatratze vom letzten Sommerurlaub die restliche Luft entwichen ist. Nur noch ein zäher Gummilappen trennt den Körper vom kalten harten Boden, während die Nachbarn nachts um vier ihre Musik bis zum Anschlag aufdrehen und ein Besoffener aufs Zelt stürzt. Das Festival Survival ABC schafft Abhilfe:

A wie Akku

Powerbanks stellen Kontaktfähigkeit und Fotos sicher. Einwegkameras sind eine lustige Alternative, um das Wochenende festzuhalten, falls das Handy ausfällt. Tipp: Altes Handy mit Spider-App mitnehmen.

B wie Bauchtasche
Das trendy Modeaccessoire aus den 90ern ermöglicht es, Wertsachen am Körper zu tragen und dabei wendig zu bleiben.

C wie Cap
Cape, Hüte und Kopftücher schützen vor einem Sonnenstich. Bonus: Sie kaschieren fettiges Haar.

D wie Dixi-Klo
Das Infield: Dixi-Klos soweit das Auge reicht, Toilettenpapier eine Rarität. Klüger ist, wer eigenes parat hat. Bloß nichts anfassen und anschließend Desinfektionsgel auf den Händen verreiben.
E wie Erste Hilfe
Für Pflaster (auch Blasenpflaster), Schmerzmittel, Wundsalbe, Halstabletten und wichtig: Kohletabletten bei Magen und Darm werdet ihr dankbar sein.

F wie FlAnkyball
Seit Jahrzehnten streiten sich die Geister über die korrekte Aussprache des Trinkspiels. Fest steht: Die Treffsicheren gewinnen, werden aber als erste unter den Tisch gesoffen.

G wie Green Camping
…  ist eine gute Ausweichmöglichkeit für Spießer, inklusive mir, die Ruhe und Sauberkeit schätzen.

H wie Hammer
Ist das Gelände zu hart, um Heringe im Boden zu verankern, nützt alles nichts: Der Hammer muss her. Apropos: Heringe werden gerne geklaut. An Ersatz denken.

I wie Imprägnieren
Und damit sind nicht nur Schuhe gemeint, sondern auch Zelte. So dringt bei Regen keine Feuchtigkeit ein.

J wie Juckreiz
Durch Dreck und Schweiß juckt der ganze Körper. Ist die Schlange zur Dusche zu lang, dienen Feuchttücher als tägliche Dusche.

SP Fotolia 180061814 Subscription XXLMagicalKrew Fotolia.com Art

K wie Kanister
Egal ob kochen, waschen, putzen, trinken: Ein direkter Wasseranschluss im Zelt.

L wie Lampe
Nachts im vollgeramschten Zelt unter Schlafsäcken, nassen Klamotten und dreckigen Töpfen auf der Suche nach Desinfektionsgel, weil ihr mal kurz für kleine Tiger müsst, ist eine Taschenlampe das Schönste, was euch passieren kann.

M wie mythisch-verwandtschaftliche Gruppe
Solche Gruppen haben immer ein Totem, ein Symbol. Auf Festivals findet ihr mit diesem Brauch eure Gruppe wie auch euer Zelt wieder, indem ihr beides beispielsweise mit auffällig peinlichen Fahnen, Postern oder Hüten kennzeichnet.

N wie nasse Socken
Nie wieder pipiwarmes Bier: Dazu eine Socke in Wasser tränken und diese um die Dose stülpen. Die Verdunstungskälte kühlt das Getränk.

O wie Ohropax
Wer nicht green campt, aber schlafen möchte, sollte sich mit Ohropax wappnen, um sich nicht wegen nächtlicher Dauerbeschallung und grölenden Nachbarn, deren Lautstärkepegel eine Reichweite von bis zu 50 Metern hat, hin und her wälzen zu müssen.

P wie Panzertape
Panzertape macht seinem Namen alle Ehre. Kein Wunder, dass es auch von der Bundeswehr verwendet wird. Es klebt extra stark auf allen Flächen und ist reißfest. Lecks im Zelt sowie in der Luftmatratze sind von gestern. Klappt die Reparatur einmal nicht, mehr verwenden. Außerdem lässt sich daraus wunderbar ein Schulterriemen für Getränkekartons basteln. Diese dürfen übrigens mit auf das Infield.

Q wie quälende Schuhe
Nur bequeme feste Schuhe gehören auf ein Festival. Jederzeit ist mit einem drastischen Wetterumschwung zu rechnen, weshalb auch Gummistiefel für anstehende Schlammbäder auf der Packliste stehen sollten.


R wie Regencape
Passend zu Gummistiefeln gehört ein Regencape. Wahlweise tut es auch ein Müllsack mit Löchern für Kopf und Arme.

S wie Sonnencreme
Omi hat recht: Falls ihr nicht heiß auf Verbrennungen seid, brav Sonnencreme verwenden.

T wie Trockenshampoo
Die Innovation bewahrt vor einem Bad Hair Day. Nicht zu billiges verwenden. Die Vanilleduftwolke verrät Duschmuffel.

U wie Urinella

Von wegen Next Uri Geller: Mit der Urinella, auch Pipi Pappe, können Frauen wie durch Magie im Stehen pinkeln. Dixi-Klos ade!

V wie Verpflegung
5-Minuten-Terrine, Dosenravioli und Bier! Okay, etwas Obst und viel Wasser, um nicht zu dehydrieren.

W wie Wohlfühlen
Camping-Stuhl, Kissen und Decken für den Komfort. Niemals vergessen: Vier Nächte im Zelt müssen überstanden werden.

X wie Xenophilie
Aufgeschlossenheit bringt hilfreiche Bekannte, um zu schnorren. Von Feindschaften ist abzuraten. Niemand mag Urin am Zelt. Besonders Offene sollten an Kondome denken.

Y wie Yuppies
Golden-silberne Abziehtattoos, Sandalen, Kleider, Feder- und Goldschmuck wie aus Lifestyle-Magazinen entsprungen: An Modepüppchen, die sich nicht für das Line-Up interessieren, scheitert Xenophilie.

Z wie Zeltstandort
Wie im Restaurant keiner gerne am Tisch neben dem WC sitzt, schlägt auf einem Festival niemand sein Lager neben Toiletten auf. Männer und Urinellabesitzerinnen missbrauchen Zäune und Wege als Pissoirs. Deswegen besser fernab davon campen. Wer ein wenig in Naturwissenschaften aufgepasst hat weiß auch, Zelte unter Hängen oder in Mulden saufen als erste ab.

Um zum Schluss zu kommen:
Klar, Camping auf einem Festival kann durchaus unangenehm werden, dennoch sind sich alle eingesessenen Festivalgänger einig: Das Zelt ist das einzig Wahre. Nur Golfjackenträger-Spießer und Yuppies mieten sich ein Hotel. Auf einem Festival ohne Leben im Dreck würde uns doch allen etwas fehlen.
Festival – Kalender
Diese Termine dürfen bei eurer Sommer-Planung auf keinen Fall fehlen!
SUBWAY 1804 Specil Kalender Art
SUBWAY 1804 Specil Kalender1 Art
SUBWAY 1804 Specil Kalender2 Art

Text Kristin Schaper
Fotos luckybusiness, MagicalKrew - Fotolia.com, Andreas-Hornoff

User Rating: 5 / 5

instagram

subway_magazin
Da ist sie endlich, die Juni-SUBWAY! ☀️ . Dieses… https://t.co/UZRcC53ylr
subway_magazin
Am 19. Mai eröffnet die… https://t.co/0NiD5aKEtn
Follow subway_magazin on Twitter

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de