Anzeige

Anzeige
TA BU WerFrchtetDenTod

Die hellhäutigen Nuru unterdrücken die dunkelhäutigen Okeke – sie werden versklavt und systematisch ausgelöscht. Nuru-Männer vergewaltigen Okeke-Frauen, um Mischlingskinder zu zeugen und die Demütigung noch größer zu machen.

Eines dieser Kinder ist Onyesonwu. Ihr Name bedeutet: „Wer fürchtet den Tod“. Sie wächst trotz ihres „Makels“ und den daraus resultierenden Anfeindungen zu einer starken Persönlichkeit heran. Ihre magische Begabung und ihr Sinn für Gerechtigkeit führen sie und ihre Freunde auf eine Reise. Am Ende dieser steht Onyes Kampf gegen ihren Vater, einen mächtigen Nuru-Zauberer. Die nigerianisch-amerikanische Autorin schreibt über Gewalt, Vergewaltigung und Beschneidung, schafft es aber auch schöne Seiten von Sexualität zu zeigen.Die Geschichte von Onyesonwu ist trotz aller Schwierigkeiten nicht düster oder hoffnungslos. Es geht um das Finden der eigenen Stärke und darum, dass nichts einfach nur Schwarz oder Weiß ist.

Wer fürchtet den Tod
Nnedi Okorafor
Erhältlich als Buch, E-Book
Genre magischer Realismus
Verlag Cross Cult

Text: Kathleen Kalle
Foto: Cross Cult

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de