Anzeige

Anzeige
TA BU Schere Stein Papier 01

Psychofant im Kartenhaus

Schlagender Alki-Vater, Mutter früh abgehauen – was kann aus solchen Kindern schon werden? Aber Thomas hat es geschafft: eigener Laden, tolle Frau, läuft. Gerade nach der Beisetzung des verhassten Vaters, der überraschend im Gefängnis tot umgekippt ist, scheint alles bergauf zu gehen. Der hat nämlich bei seinem letzten wohl erfolgreicheren Coup ordentlich Kohle abgestaubt, die niemand außer Thomas findet. Nun wird auf jeden Fall alles perfekt, denkt er. Ab und zu kommt bei ihm das Gefühl auf, dass etwas Grundverkehrtes um ihn herum passiert. Oder ist er es selbst? Egal. Thomas macht sich gar nicht erst die Mühe, die Probleme der Leute um ihn herum zu verstehen. Ihn trifft jedefalls keine Schuld …

Im Kopf eines paranoiden Soziopathen ist es oft anstrengend und unappetitlich. Die dänische Autorin hat aber tatsächlich einen fesselnden und glaubwürdigen Roman geschaffen. Wer es bis zum Ende durchhält, erfährt, was der Titel bedeutet.

 

Schere, Stein, Papier
Naja Marie Aidt
Erhältlich als Buch, E-Book
Genre Roman  
Verlag Luchterhand

Text: Evelyn Waldt
Foto: Luchterhand

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de