Anzeige

Der neugegründete Verein Kulturwunsch Wolfenbüttel e. V. hat es sich auf die Fahne geschrieben, in Zukunft Kultur für alle zugänglich zu machen – auch für finanziell Benachteiligte.
Foto der Gründungsmitglieder vom Verein Kulturwunsch Wolfenbüttel eV art
Mit zunehmenden Corona-Lockerungen nahm auch die Euphorie zu, als Mitte Mai endlich wieder Kulturveranstaltungen besucht werden konnten. Aber nicht bei allen war die Freude so groß. Da häufig der Zugang zu Kulturevents mit einem Eintrittspreis verbunden ist, werden diejenigen ohne die nötigen finanziellen Mittel abgeschreckt. Das möchte der neue Verein Kulturwunsch Wolfenbüttel nun ändern.


Die Idee: Restkarten von Veranstaltungen in Wolfenbüttel und Umgebung sollen Wolfenbüttler:innen zur Verfügung gestellt werden, die sonst keine Möglichkeit hätten, Kultur zu erleben. Das Gute daran: Sind Kulturgäste im Verein erfasst, müssen sie keinen Nachweis zur Bedürftigkeit erbringen, wodurch sie nicht in eine unangenehme Situation gebracht werden könnten. Dennis Berger, der 1. Vorsitzende des Vereins, sagt dazu: „Kultur bildet und verbindet. Daher sollten im Idealfall alle Menschen Zugang zu Kultur haben und es wäre viel zu schade, wenn Karten ungenutzt verfallen“. Und schließlich macht es doch am meisten Spaß, zusammen auf Kulturevents zu flanieren, oder nicht?

Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, den Zugang zum Verein zu finden. Zum einen besteht als bereits erfasster Kulturgast die Möglichkeit, kostenlosen Eintritt zu Kulturveranstaltungen zu erhalten. Aber auch Sozialpartner:innen wie zum Beispiel Sozialarbeiter:innen können ihren Klient:innen den Verein vorstellen und gleichzeitig dem Verein bestätigen, dass diese Anspruch auf Unterstützung haben. Mit kostenlosen oder nicht verkauften Eintrittskarten können zum Beispiel Veranstalter:innen als Kulturpartner:innen den Verein unterstützen.

Zudem freut sich der Verein über jedes neue Vereinsmitglied, Spenden oder auch gekaufte Karten, die dem Verein und somit Menschen ohne die nötigen finanziellen Mittel zu Gute kommen. „Dass niemand vom Kulturangebot ausgeschlossen wird, sondern die Teilhabe an Kultur für alle Menschen möglich wird, ist uns wichtig. Wir wollen Dinge aktiv angehen und nicht nur darüber sprechen“, erklärt Dennis Berger.

Kultur für Alle? Ja, bitte!

Text Marie Vahldiek
Foto Kulturwunsch Wolfenbüttel e. V.

17. August 2021

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de