Anzeige

Pop Up Disco

donnerstags bis samstags |
Friedrich-Wilhelm-Platz (BS)

facebook.com/popupdisko.bs

Eine kleine Erleichterung für die Party-Szene: Die Teledisko mit Mini-Dancefloor ist da.
Pop Up Disko Illustration 2 c Leevke Struck.art
Die Großstädter machen es vor, Braunschweig macht es nach. Was in Berlin schon seit Jahren Gang und Gebe ist, hält nun auch Einzug in der Löwenstadt und das Warten hat ein Ende: In Braunschweigs kleinster Disko kann wieder gefeiert werden. Zwar geht das noch nicht ganz so wie vor der Corona-Pandemie, aber immerhin besser als gar nicht. Die Pop Up Disko direkt bei der Party-Meile auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz hat alles was das Nachtschwärmer-Herz begehrt: Diskokugel, Strobolicht, Spotify-Anschluss und Fotokamera. Fast wie an einem normalen Clubabend.

 

„Be your own DJ“ – jetzt kann jeder selbst bestimmen, was er hören möchte und auf dem einen kuscheligen Quadratmeter drauflosdancen. Viel mehr Platz ist am Freitagabend auf dem Dancefloor in Eulenglück und Co. normalerweise auch nicht. Für die Dauer eines Songs scheint alles wie noch vor ein paar Monaten und man kann sich, wenn auch alleine oder mit einer Person des eigenen Haushalts, zu den Melodien seiner Lieblingsmusik bewegen. Die Öffentliche Versicherung sponsort diese Aktion und möchte damit ein Zeichen im Braunschweiger Kult-Kiez setzen und sich für die Clubs, die den Charakter des Viertels bestimmen, stark machen: „Für Feierfreudige jeden Alters ist die Partykultur ein ganz wesentlicher Teil der Freizeitgestaltung. Was aktuell eigentlich unmöglich ist, machen wir nun möglich: mit der kleinsten und momentan einzigen Disko der Stadt“, so Gabriela Schimmel-Radmacher, Abteilungsleiterin der Unternehmenskommunikation der Öffentlichen.

Niemand weiß, wann das Abzappeln wieder die Wochenenden bestimmt und die Clubs bis spät in die Nacht von Party-Peoplen gefüllt sind. Gerade jetzt im Sommer, wenn man die Nächte wirklich zum Tag macht und man womöglich im Hellen in die Feier-Höhle rein- und nach dem Sonnenaufgang wieder rausgeht, fehlen die 500 Meter vom Gieseler bis zum Kalenwall. Man schwelgt in Erinnerungen an coronafreie Partynächte. Doch geht man in die Pop Up Disko und schließt die Augen, kann man förmlich spüren, wie man sich in der tanzenden Menge befindet und der Bass den Körper zum Vibrieren bringt.

Text Merle Scholz
Foto Leevke Struck

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de