Anzeige

Anzeige
Philipp Valenta –
„Fjármálatónleikar“

24. September | Hallenbad (WOB)

junge-kunst-wolfsburg.de

Künstler Phillipp Valenta gibt am 24. September in einem Konzert im Wolfsburger Hallenbad seine musikalische Komposition „Fjármálatónleikar“ zum Besten.
DSC 0210 art
Künstler Phillipp Valenta is back in der Stadt der Wölfe. Nachdem er im vergangenen Jahr mit seiner Ausstellung „Fjármálahljóð“ im Junge Kunst e. V. vertreten war, ist er nun im Hallenbad Wolfsburg anzutreffen – nicht zum Planschen, sondern mit einem experimentellen Improvisationskonzert durch das Elastic Social Structure Quartett, das eine Ergänzung zur letztjährigen Ausstellung im Junge Kunst e. V. ist.


Der HBK-Absolvent war bereits bei SUBWAY zu Gast. Wir plauderten mit dem Meisterschüler über seine damalige Ausstellung „Fjármálahljóð“, die von September bis November 2020 im Junge Kunst e. V. besichtigt werden konnte. Darin machte er die isländische Finanzwelt durch Sound erfahrbar und beschäftigte sich mit der Frage, wie stark man die Natur für die wirtschaftliche Entwicklung ausnutzen darf.

Nun zeigt der Nachwuchskünstler nicht nur alte und bereits bestehende Kompositionen und Werke, sondern präsentiert auch neue Arbeiten. Es gibt also gleich etwas für die Augen und für die Ohren. Dabei bleibt es spannend, wie die Kunstwerke musikalisch verpackt werden. Die vier Musiker, der Pianist Marius Moritz, der Schlagzeuger Steffen Roth, der Saxophonist Jonathan Strauch und der Posaunist und Countertenor David Whitwell, werden Stücke interpretieren, die von Philipp Valenta im Zuge vergangener Aufenthalte und Residenzstipendien in Island entstanden sind.

Ermöglicht wird dieses Konzert durch die Unterstützung des Lüneburgischen Landschaftsverbandes und Corona-Sonderprogramms „Niedersachsen dreht auf“. Na, wenn das mal kein Grund ist, nach Wolfsburg zu pilgern, die Neugier zu befriedigen und die Kulturader in uns zu füttern.

Verliert dabei aber bloß keine Zeit, denn aufgrund der anhaltenden Corona-Situation ist die Zahl der Besucher:innen auf 50 beschränkt, weshalb der Junge Kunst e. V. einen Ticketerwerb über den Vorverkauf empfiehlt. Aber keine Panik, falls ihr doch kein Ticket ergattern könnt, denn das Konzert wird mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt zugänglich gemacht.

Text Marie Vahldiek
Foto Merle Scholz

22. September 2021

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de