Anzeige

Braunschweig feiert am 23. Februar mit dem 42. Schoduvel die fünfte Jahreszeit.
LR Karneval Kerstin Lautenbach Hsu 1 art
Wieder einmal steht Karneval vor der Tür und das bedeutet in Braunschweig vor allem, auf den Schoduvel zu gehen. Norddeutschlands größter Karnevalsumzug startet am 23. Februar wie gewohnt um 12.40 Uhr am Europaplatz und zieht dann mit 140 detailverliebten Motivwagen und etwa 40 partywütigen Spielmannszügen von der Güldenstraße über die Lange Straße, den Bohlweg und die Leonhardstraße. Dort endet der Zug bei der Stadthalle, wo von 17 bis 22 Uhr die feuchtfröhliche Sause mit DJ Galaxy steigt. Mehr als 200 000 Jecken werden erwartet und unter dem diesjährigen Motto „Weltoffen und international, so ist auch unser Karneval“ bitten wir doch sehr um bunte und kreative Kostüme. Denn die kitzeln sogar Verkleidungsmuffel hin und wieder aus ihrem Loch und verleiten sie, sich in Schale zu werfen und dem Treiben vor der Haustür anzuschließen. Niemals sonst ist in der Löwenstadt so viel los und niemals sonst feiern so viele Leute unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder Herkunft miteinander.

Abgesehen vom großen Braunschweiger Schoduvel kann in der ganzen Region die fünfte Jahreszeit zelebriert werden. Von traditionellen Karnevalsitzungen zu hippen Kostümpartys ist ab dem großen Büttenabend am 1. Februar überall was los, um auch wirklich alle bösen Geister zu vertreiben. Für die unvergessliche bunt-verrückte Narrenparty braucht es aber auch ein ausgefallenes Kostüm, das im Idealfall individuell und selbstgebastelt ist. Lasst euch von unseren DIY-Ideen inspirieren. Brunswiek Helau!  
LR Karneval Kerstin Lautenbach Hsu 3 art
Sims
Die Sims sind doch die virtuellen Helden unserer Kindheit. So haben wir doch tagelang an ihnen rumgebastelt, ihnen ein wunderschönes Haus gezaubert, Geld und eine Karriere ercheatet und vielleicht den einen oder anderen Sim im Swimming-Pool ertränkt. Wieso also an Karneval nicht mal selbst zum Sim werden? Eigentlich muss man sich für dieses Kostüm nur einen sogenannten Plumbob basteln – das ist der grüne Kristall, der über den Köpfen der Spielfiguren schwebt. Dafür benötigst du grüne Pappe oder einen Karton, den du mit Acrylfarbe grün bepinselst; einen Haarreif, Draht und los geht’s. Wenn du gerade im Bastelmodus bist, kannst du dir auch noch Pixel auf ein weißes T-Shirt oder einen Karton malen, um so zu suggerieren, dass du nackt bist. Uh là là!

Tinder-Profil
Wenn wir mal ehrlich sind, geht’s den meisten an Karneval ja auch vorrangig ums Trinken und Feiern und da gehört im Idealfall auch ein flotter Flirt dazu. Besonders leicht geht das, wenn du dir dein Tinderprofil gleich als Kostüm anziehst – die lästige Outfitfrage ist damit geklärt, du ziehst die Aufmerksamkeit auf dich und musst gar nicht lange um den heißen Brei herumreden. Für das Kostüm brauchst du lediglich ein weißes T-Shirt, auf das du ein Bild von dir, ein Like-Herz und ein Dislike-X klebst. Optional kannst du noch deinen Namen und dein Alter adden und Feuer frei!
Candy-Girl/Boy
Wir alle mögen es doch süß und beim süßen Kostümbasteln gibt’s eigentlich keine Grenzen – bunt, kitschig und detailreich lautet die Devise. Ob als Zuckerwatte, Jelly-Bean-Tüte, Eisbecher oder großer Lolli – in einer Gruppe könnt ihr als ganzer Süßwarenladen gehen. Was ihr dafür braucht? Viiiiel Schminke, Glitzer, Luftballons, Watte und Fantasie. Ein Tutu oder eine pastellfarbene Perücke können helfen, müssen aber nicht. Aber auch aus alten Süßigkeitsverpackungen kann gebastelt werden. Ein genaues Rezept gibt es nicht, denn das soll ganz eurem Geschmack und eurer Zuckertoleranz überlassen sein. In dem Fall gilt: viel hilft viel.

Popkulturelles
Die 90er und 00er sind sowas von back und so dürfte jeder etwas im Kleiderschrank haben, um sich in Britney, Christina oder Justin zu verwandeln. Ein bisschen Schlag hier, ein bissen bauchfrei da, Lipgloss und Haargel und fertig ist der perfekte Bravo-Look. Aber auch Film- oder Serienfiguren eignen sich bestens, um imitiert zu werden und es muss wirklich nicht immer Schneewittchen oder der Joker sein. Wie wärs beispielsweise mit Johnny Depp aus „Fear and Loathing in Las Vegas“, Uma Thurman aus „Pulp Fiction“ oder Walter White aus „Breaking Bad“? Auch Pop-Art-Figuren à la Andy Warhol machen viel Spaß – plündert einfach mal euren Kleiderschrank.

Text Louisa Ferch, Denise Rosenthal
Fotos Kerstin Lautenbach-Hsu

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de