Anzeige

Die Gerüchteküche brodelt: Machen die Clubs am Wochenende endlich auf? Kurzfristig wurde die Verordnung der Landesregierung nun doch wieder geändert. Für viele Gastronomen macht das Öffnen keinen Sinn.
 MG 9371 art
Zu Beginn der Woche war die Braunschweiger Club- und Gastroszene in heller Aufruhr. Mehr oder weniger in einer Nacht- und Nebelaktion hat die Landesregierung in Hannover beschlossen, dass die Clubs und Bars nach über einem Jahr „Berufsverbot“ und nach fünf aufeinanderfolgenden Tagen mit einer Inzidenz unter 35 wieder öffnen dürfen – ohne Maskenpflicht und mit Tanzflächen. Was für eine Neuigkeit! Es wurde gemacht, getan – aufgeräumt, geputzt, für viel Geld Ware und helfende Hände bestellt und Künstler:innen gebucht. Doch dann: In Hannover rudert man zurück, die Maskenpflicht müsse bestehen bleiben.


Für viele Veranstalter und Clubbetreiber ist das ein Schlag ins Gesicht. Wieder wurde Geld ausgegeben, Energie investiert und die Vorfreude genossen, endlich wieder vernünftig und einigermaßen wirtschaftlich arbeiten zu dürfen und wieder werden die Vorbereitungen beim Anlauf ausgebremst. Das Öffnen mit Maskenpflicht lohnt sich für viele Clubs nicht. Das Risiko, für nahezu unkontrollierbare Verstöße gegen die Maskenpflicht Strafen zu kassieren, sei viel zu hoch, erfahren wir von Tim Lemke, der nun die Clubs der Strauss und Lemke Gruppe am Wochenende noch nicht öffnen wird: Lindbergh Palace, Eulenglück, 42° Fieber, Brain, Flamingo Rosso u. a.

Doch zumindest scheint bei den Behörden nun ein anderer Wind zu wehen. Scheinbar haben die Offiziellen – vielfach „graue Eminenzen“ mit wenig Gespür für die tatsächlichen Belange der wirtschaftlich Leidtragenden und nicht zuletzt auch der jungen Generation – die Club-, Kneipen- und Eventbranche nun zumindest stärker auf dem Schirm.

Zwar ist der frische „Der Krieg ist gewonnen“-Vibe vom Wochenanfang nun verflogen, doch ein Ende der viele Monate andauernden Club- und Kultur-Durststrecke scheint endlich langsam in Sicht zu kommen. Und nichtsdestotrotz: Ein tolles Wochenende mit einer zu 100 Prozent belegbaren Innen- und Außengastronomie ohne Testpflicht, mit etlichen großartigen Angeboten für das schöne Leben, für Genuss und neue Abwechslung vom Alltag steht uns bevor – auch wenn das wilde Tanzvergnügen nun doch noch eine Weile auf sich warten lässt.

Die aktuell geltenden Regeln haben wir hier für zusammengefasst.

Text Benyamin Bahri
Foto Robert Wiebusch

3. Juni 2021

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de