Anzeige

Themenausstellung
„Uniformierte Zeiten“

online und nach dem Lockdown |
Bürger Museum (WF)

museumwolfenbuettel.de

Wolfenbütteler Stadtgeschichte erleben – Das Bürger Museum Wolfenbüttel nutzt den Lockdown für Umgestaltungen und Ergänzungen.
Ein Blick in die neugestaltete Ausstellung Foto Stadt Wolfenbüttel art
Nicht nur Konzerte, Partys und Theatervorstellungen sind uns aktuell leider verwehrt – auch der Besuch im Museum muss bis nach dem aktuellen Lockdown warten. Hoffnung, den Hunger nach Kultur bald durch Museumsbesuche stillen zu können, macht die aktuelle Diskussion um die baldige Eröffnung von Museen nach dem Lockdown. Möglicherweise kommen wir also noch lange vor anderen Kulturangeboten wieder in den Genuss eines Museumsbesuchs.


Wie so viele Museen in der Bundesrepublik hat auch das Bürger Museum Wolfenbüttel die besucherfreie Zeit im Lockdown genutzt, um sich schick zu machen, einiges umzugestalten oder zu ergänzen. Wie geplant wurden die Aktualisierungsarbeiten im Bereich der großen zentralen Themeninsel „Uniformierte Zeiten“ Ende Dezember fertiggestellt und können nun präsentiert werden.

„Uniformierte Zeiten“ erzählt anhand von Texten, Dokumenten und Exponaten vom Wolfenbüttel der Weimarer Jahre, der NS-Zeit und der Verfolgung jüdischer Einwohner im Zeitabschnitt von 1918 bis hinein in die Nachkriegszeit. Bürgermeister Thomas Pink über den unverfälschten Umgang mit der Stadtgeschichte: „Ich denke, wir gehen jetzt aufrichtig mit […]den Geschehnissen in dieser Zeit in Wolfenbüttel um. Diese hätten wir von Anfang an deutlich präsenter zeigen und uns streng an den historischen Begebenheiten orientieren müssen. Das nun vorliegende Ergebnis zeigt unumwunden auf, unter welch menschenverachtenden Bedingungen die Bürgerinnen und Bürger jüdischen Glaubens auch in Wolfenbüttel, seit der Machtübernahme der Nazis 1933, leben mussten.“

Die neuen Exponate, Biografien, Illustrationen und Darstellungen werden in den kommenden Wochen auf der Webseite des Bürger Museums vorgestellt.

Auch die Dauerausstellung im Bürger Museum mit ihren Hör- und Aktivstationen für alle Altersgruppen lohnt einen Besuch. Hervorgehoben werden die Besonderheiten der Wolfenbütteler Stadt- und Bürgergeschichte: Stadtwerdung im Schatten der Residenz, Wasserwege, Industrialisierung, bürgerliches Leben des 19. und 20. Jahrhunderts mit den beiden Weltkriegen, Wirtschaftswunder und Stadtsanierung bis in die Gegenwart.

Text Benyamin Bahri
Foto Stadt Wolfenbüttel

2. Februar 2021

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de