Anzeige

Live im Westen Open Air

18. September/

Westand-Parkplatz (BS)

Das zwölfte Live im Westen Open Air bringt am 18. September
den Westand-Parkplatz zum Beben.
KF 2019 TV Smith pic Credit Anne Schelhaas Wll art
Braunschweigs Westen ist ein vielseitiger Ort: Vielleicht zieht es auch deshalb immer mehr Menschen in diesen Bezirk, der vor kultureller Offenheit nur so strotzt und urbanes Großstadtflair versprüht. Im Wilden Westen widmet man sich Dingen, bevor sie Mainstream werden. Hier kommen unterschiedlichste Menschen zusammen, um gemeinsam Kultur zu spüren, sportlich aktiv zu werden oder in den Dialog zu treten. Das Westliche Ringgebiet hat ein unverwechselbares Flair, steht für Toleranz und besitzt einen hohen Stellenwert für die Stadt – das soziale Epizentrum Braunschweigs.
Einen großen Beitrag für genau dieses Empfinden und Ansehen leistet das KufA Haus am Westbahnhof, das seit seiner Eröffnung im September 2019 wichtige Kulturarbeit im Quartier leistet. Das Soziokulturelle Zentrum bietet Raum für Lesungen, Kleinkunst, Seminare, Workshops oder Konzerte. Besonders bei Letzterem dürfen die E-Gitarre gern lautstark durch die Boxen dröhnen und die Lyrics fernab von Chartgesängen sein. Freunde der alternativen Musik kommen deshalb auch beim traditionsreichen Live im Westen Open Air auf ihre Kosten, das am 18. September ab 17 Uhr auf dem Westand-Parkplatz steigt und mit vier hervorragenden Acts auffährt.
Vor dem abendlichen Kulturprogramm veranstaltet der Jugendring Braunschweig ein abwechslungsreiches Kinderfest. „Das Summer Vibes konnte ja im Juni nicht in Präsenz stattfinden und wird jetzt am gleichen Tag nachgeholt – das passt eigentlich super, denn dann gibt es nebenan bis nachmittags Kinderprogramm und wir schließen danach mit der Bühne an. Das ist ganz cool. Wir bewerben uns gegenseitig und die Leute können einfach bei uns beiden vorbeischauen“, freut sich Kulturaktivist und erster Vorsitzender des KufA e. V. Markus Wiener. Während der Nachmittag durch Kinderschminken sowie Bastel- und Kletteraktionen gestaltet wird, werden am frühen Abend die Instrumente angestöpselt, das Kaltgetränk in die Hand genommen und die Nackenmuskulatur zum Beat der musikalischen Unterhaltung trainiert.
Feinstes Line-up

Den Auftakt des zwölften Live im Westen Open Airs machen The Antipreneurs, die am 18. September ihre Live-Premiere geben. Die vier Musiker:innen sind jedoch keine blutigen Anfänger:innen, sondern tingeln bereits seit mehreren Jahren durch die hiesige Musikszene. So nehme man eine Prise Final Impact und gebe etwas Callin Tommy dazu, schon entsteht eine neue Braunschweiger Band, die sich seit Anfang des Jahres dem Sog des Zeitgeists entgegenstellt. Weg vom Leistungsdruck, hin zu roher, ehrlicher Musik, die sich nicht anpassen will – gespickt mit Lyrics, die sich aktuellen Themen und persönlichen Geschichten widmen. Das wird sicher ein schönes erstes Mal.
KF TheAntipreneurs c The Antipreneurs art
Neben regionalen Bands verschlägt es unter anderem auch Punkrock-Pionier TV Smith nach Braunschweig. Einst war der 65-jährige Brite Kopf der legendären UK-Band The Adverts – er ist sozusagen ein Londoner Punk der ersten Stunde. Seit den 90ern ist TV Smith vornehmlich als Solokünstler unterwegs, bringt immer wieder Alben raus und tourt durch ganz Europa. Im vergangenen Jahr veröffentlichte der ergraute Punk-Poet ein Konzeptalbum mit dem Titel „Lockdown Holiday“, das eine lyrische Momentaufnahme der Corona-Pandemie und seiner persönlichen Covid-19-Erkrankung ist. Inzwischen ist der politische Songwriter wieder genesen und bereit, mit seiner Akustikgitarre den Weg nach Braunschweig anzutreten, um dem Live-im-Westen-Publikum all seine Hits darzubieten. Punk‘s not Dead!
Diesem Credo folgt auch die saftige Braunschweiger Punkrock-Band Helsinki Blockheads, die aus voller Kehle dröhnend gleich mit drei Frontsängern auffahren. Die kernigen Finnland-Fans sind gern gesehene Gäste im KufA Haus und schwitzten auch schon bei vergangenen Live-im-Westen-Gigs. Da Wiedersehen ja bekanntlich Freude macht, blicken wir der ausgelassenen Punkrock-Party freudig entgegen.
Etwas gediegener, aber nicht weniger ausgelassen geht es bei Pete, The Beat und Roland Scull zu, die gemeinsam als The Incredible Duo durch die Bundesrepublik ziehen. Jukebox meets Human Beatbox – so das Rezept der Band. Denn während Sänger, Gitarrist und „The Voice of Germany“-Kandidat Roland Scull sein gesamtes Blues-, Rock- und Jazz-Repertoire auspackt, groovt Guinnessbuch-Dauerbeatbox-Weltrekordler Peter Wehrmann mit mundgemachtem Schlagzeug und Basslauf an seiner Seite – alles live, alles fett.
Nachdem das Live im Westen Open Air leider im vergangenen Jahr Corona-bedingt aussetzen musste, kommt es 2021 mit einem großen Knall zurück. Der Eintritt ist frei, die Getränke gekühlt, die Bands gut drauf, die Location überdacht und das Essen auf jeden Ernährungstyp angepasst. Wir sind schon heiß drauf. Seid ihr es auch?
KF The Incredible Duo art
KF blockheads c Helsinki Blockheads art

Interview Denise Rosenthal
Fotos Anne Schelhaas, The Antipreneurs,
The Incredible Duo, Helsinki Blockheads

User Rating: 5 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: redaktion@subway.de