Best of three

Serientipp
März 2018

KW Black Mirror c Jonathan Prime Netflix2 Art

 

Black Mirror

Die eigentlich bitterböse Sci-Fi-Sozialsatire, die gerne beherzt über Geschmacksgrenzen hinwegstampft und gleichzeitig erschreckend realitätsnah bleibt, hat sich mit ihrer letzten Staffel nicht gerade selbst übertroffen. Nach zwei überraschend grandiosen Staffeln mit je drei Folgen hat Black-Mirror-Schreiber Charlie Brooker entschieden, leichter verdauliche Folgen herauszubringen. Leider, leider! In der neuen vierten Staffel noch mehr als schon in der dritten. Der zynische Biss, der technologische Nihilismus und der derbe, tiefschwarze, gnadenlose Humor lassen immer mehr nach. Die wunderbar beklemmenden Szenarien einer parallelen oder nahzukünftigen Realität, in denen die Technik-Hörigkeit stets zu ihrem absoluten Worst Case umschlägt, intelligent verpackt in meist plausible Dystopien, weisen neuerdings sogar – völlig unnötig – hoffnungsvolle Momente auf. Einige der Folgen wirken schon fast albern und seicht unterhaltsam.
Das ist aber meckern auf hohem Niveau, die zu Recht vielfach prämierte Anthologie-Serie ist derzeit immer noch eine der unkonventionellsten, experimentierfreudigsten und provokativsten.

Verfügbar auf VoD (Netflix)
Folgen & Dauer 6 Folgen à ca. 40-80 Minuten
Genre Science-Fiction/Satire/Drama

Mit Jesse Plemons, Cristin Milioti u. a.

Fazit zu harmlos

Bitte aktivieren Sie Marketing Cookies, um das Video zu sehen.

Text Evelyn Waldt
Fotos Christos Kalohoridis/Netflix

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de