Best of three

Serientipp Januar
2019
Dogs of Berlin First Look c 2018 Stefan Erhard art
Dogs of Berlin

Ein Mord an dem deutschen Nationalspieler Orkan Erdem, ein Ermittlerduo, das unterschiedlicher nicht sein könnte und Sex, Gewalt und Kriminalität: Das ist „Dogs of Berlin“. Die deutsche Netflix-Produktion spielt von Anfang an mit Klischees: Zwischen Clans, einem korrupten Polizisten mit einer Geliebten in Marzahn, dummen ostdeutschen Neonazis und einem schwulen türkischen Vorzeige-Polizisten versucht die Krimiserie, ein überzogenes Bild vom anstehenden Rassenkrieg mitten in der Hauptstadt zu inszenieren. Die aufgesetzte Coolness der Figuren, die man ihnen mal mehr, mal weniger abkauft, passt zur Handlung und der Szenerie, ohne der Geschichte dabei zu schaden. Der Zehnteiler kommt ohne Cliffhanger aus und verliert, trotz und auch wegen einiger verstörender Szenen, keine Spannung. Die Kameraführung ist dramatisch-interessant, ohne viel Effekthascherei.

Verfügbar auf VoD (Netflix)
Folgen & Dauer 10 Folgen à ca. 55 Minuten
Genre Krimi, Drama

Mit Fahri Yardım, Felix Kramer, Anna Maria Mühe u. a.

Fazit spannend

Bitte aktivieren Sie Marketing Cookies, um das Video zu sehen.

Text Giana Holstein
Fotos Stefan Erhard

User Rating: 0 / 5

SUBWAY Newsletter

 

Mit SUBWAY verpasst Du kein Event mehr in Braunschweig und der Region. Hol Dir unseren Newsletter!

Kontakt

SUBWAY – Eine Region, ein Magazin

#Redaktion

oeding magazin GmbH
Erzberg 45
38126 Braunschweig

Telefon: 0531-48015-134
Telefax: 0531-48015-79
E-Mail: info@subway.de